Bewerber

// proArbeit

      



Der richtige Lebenslauf

Wie erstellt man einen professionellen Lebenslauf für eine Bewerbung? Was muss bei Vorlagen & Mustern für Ihren Lebenslauf beachtet werden?

Der Lebenslauf ist zentraler Bestandteil Ihrer Bewerbung. Er gibt einen Überblick über Ihre Ausbildung, Ihre beruflichen Stationen und Ihre Fachkenntnisse.

 

Welcher Typ "Lebenslauf" zu welcher Situation passt:

Chronologisch "der tabellarische Lebenslauf"

Dieser Lebenslauf ist die häufigste Wahl. Ihre früheren Anstellungen und Ihr Bildungsweg werden tabellarisch und chronologisch dargestellt.

  • nachweisbarer Arbeitserfahrung
  • lückenlosem Lebenslauf

Funktionaler Lebenslauf

Dieser Lebenslauf ist eher die ungewöhnliche Art einen Lebenslauf zu gestalten.Ihre Erfahrung wird nicht chronologisch aufgelistet, sondern nach Relevanz in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle.

  • längern Phasen ohne Anstellung
  • kürzlich abgeschlossenem Hochschulstudium
  • viel Erfahrung, aber wenig geradlinigem Karriereweg

Kombinierter Lebenslauf - das flexible Format

In diesem Mix aus den ersten beiden Varianten werden Fähigkeiten zusammen mit der Erfahrung aufgeführt.

  • längern Phasen ohne Anstellung
  • kürzlich abgeschlossenem Hochschulstudium
  • geplantem Karrierewechsel
  • Wunsch die Arbeitserfahrung und Fähigkeiten hervorzuheben

"zielorientierter Lebenslauf" (Expertenlauf)

Dies sollte der effektivste Lebenslauf sein. Alles in Ihrem Lebenslauf ist genau auf die ausgeschriebene Stelle abgestimmt - von der Auswahl der Berufserfahrung bis hin zu Ihrem angegebenen Bildungsweg.

  • viel Zeit für die Ausarbeitung der Bewerbungsunterlagen
  • nachweislich relevanter Erfahrung für die Position

Nicht traditionell "der verspielte Lebenslauf"

Nicht traditionelle Lebensläufe charakterisieren sich durch ihre Kreativität und ihr individuelles Format. Automatisierte Systeme können sie nicht auslesen. Benutzen Sie dieses Format also nur, wenn Sie sich sicher sind, dass die Unterlagen von einem Menschen geprüft werden können.

  • Jobs in der Kreativ- oder Technologiebranche
  • herausragenden Designfähigkeiten und Kreativität

Wichtige Bestandteile Ihres Lebenslaufes

  • // Persönliche Daten (Name, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse und Telefon-Nummer)
  • // Berufliche Stationen (Arbeitgeber/Unternehmensform, Ort, Tätigkeitsbezeichnung, Tätigkeitsinhalte/Verantwortungsbereich)
  • // Schul- und Ausbildungsstationen (Ausbildungsstätte, Ort, Art der Ausbildung und des Abschlusses)
  • // Zivil-/Wehrdienst und freiwillige soziale Dienste (Einrichtung, Ort, optional: Aufgabenschwerpunkte)
  • // Relevante Kenntnisse und Fähigkeiten (z. B. Fremdsprachen, EDV-Programme, Führerschein)
  • // Tätigkeitsbezogene Fort- und Weiterbildungen, die mit Zertifikaten oder Teilnahmebestätigungen im Anhang belegt werden sollten
  • // Optional: Ehrenämter/privates Engagement, Vereinsmitgliedschaften, Interessen und Hobbys
  • // Am Ende des Lebenslaufs unten links: Ort, Datum und – bei Onlinebewerbung optional: Unterschrift


Hinweis: Gemäß dem AGG müssen Sie nicht mehr zwangsläufig Angaben zu Ihrem Geburtsdatum und -ort, Ihrer Staatsangehörigkeit, Ihrem Familienstand und Ihrer Religion machen. Darüber hinaus ist die Nennung der Eltern und Geschwister sowie der Name deiner Grundschule nicht mehr zeitgemäß.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den eigenen Werdegang in Worte zu fassen und entsprechend zu gestalten. Die wichtigste Regel ist dabei aber: Machen Sie es dem Leser so einfach wie möglich, die wesentlichen Punkte zu erkennen.